5. Meisterschaftsspiel Sonntag 29.12.2019 um 16:30 Uhr gegen die Pirates aus Velden in der Eis-Sport-Arena Spittal


Saison 2015/2016

»Berichte Archiv Saison 2011/2012 hier »Berichte Archiv Saison 2012/2013 hier »Berichte Archiv Saison 2013/2014 hier »Berichte Archiv Saison 2014/2015 hier »Berichte Archiv Saison 2015/2016 hier »Berichte Archiv Saison 2016/2017 hier »Berichte Archiv Saison 2017/2018 »Berichte Archiv Saison 2018/2019

31-01-2016

Ultras im Finale


Ultras gewinnen auch 2. Halbfinale mit 5:2 gegen Zauchen!
Kategorie: Archiv Saison 2015/2016
Erstellt von: marco
Ultras Spittal gewinnen auch zweites Play-off-Spiel! Innerhalb von nicht einmal 48 Stunden kreuzten sich die Eishockeyschläger zwischen den Ultras Spittal und dem ELV Zauchen das zweite Mal. Da die Natureisarena in Zauchen nicht mehr bespielbar ist, wurde dieses Spiel in der Spittaler Eissportarena ausgetragen. Auch heute siegten die Lieserstädter mit 5 zu 2! Nach anfänglichem Abtasten in einer von den Zauchenern sehr hart geführten Partie war es Wolfgang Pichler, der die „Gastgeber“ mit 1 zu 0 in Führung brachte. Wenn man bedenkt, dass die Nummer 8 der Ultras am Freitag vom Spielfeld weg ins Krankenhaus transportiert werden musste, ist dies der erste Akt einer Cindarella-Story gewesen. Mit diesem knappen Vorsprung ging es auch zum ersten Mal in die Kabine. Im zweiten Spielabschnitt gingen die Spittaler dann durch Mark Takats mit zwei Toren in Führung. Durch einen Treffer von Daniel Schellander kam Zauchen aber wieder heran. Die Pause wurde abermals eingeläutet. Am Anfang des Schlussabschnittes der zweite Akt der Wolfgang-Pichler-Show. Er schoss mit einem sehenswerten Treffer ins lange Kreuzeck die Ultras Spittal wieder zu einer Zwei-Tore-Führung. Den abermaligen Anschlusstreffer erzielte Stefan Winkler. Dann bekam Franz-Joseph Bürger den Puck ins Gesicht und er musste von der Rettung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Antwort auf diesen Schock hatte Daniel Nazar. Er erzielte wenig später das wohl spielentscheidende 4 zu 2. Die Wolfgang-Pichler-Geschichte ist aber noch nicht zu Ende. Er stellte mit einem Empty-Net-Treffer den verdienten Endstand von 5 zu 2 her. Den Schlusspunkt setzte aber „Young Gun“ Daniel Walker. Er gewann einen Faustkampf gegen einen der sehr aggressiv agierenden Gegner und ließ sich frenetisch vom heimischen Publikum feiern! Mit einem eindeutigen 2 zu 0 in der Halbfinalserie und einem Gesamtscore von 10 zu 2 stehen die Ultras Spittal verdient im Finale der Kärntner Unterliga Mitte.